HOME

 

  BEHANDLUNGEN   |   AKTUELLES   |   LINKS   |   INFO   |   KONTAKT / IMPRESSUM  |  
 
   BEHANDLUNGEN    |    AKTUELLES    |    NETZWERK    |   Medien
   BEHANDLUNGEN    |    AKTUELLES    |    NETZWERK    |   Was ist Schamanimus?

 

Medien

Hier finden Sie eine Liste von Medien, die ich gerne weiter empfehle, weil sie dazu geeignet sind, das eigene Weltbild im positiven Sinne nachhaltig zu verändern. Andere enthalten Anleitungen zu Übungen, die man selbstständig anwenden kann. Es kann sehr ermutigend sein, aktiv zu werden und etwas für seine Heilung zu tun. Ich habe Bücher ausgesucht, die bodenständig, praxisnah und konkret vermitteln, was man im Alltag tun kann, um eine Situation zu wenden. So verstehe ich meinen schamanischen Beitrag.
Manche helfen auch dabei, das Verständnis aller Zusammenhänge zu vertiefen. Inwieweit gerade die Bücher über Spiritualität aus dem nicht-westlichen Kontext tatsächlich authentisch die dortige spirituelle Praxis wiedergeben, dafür kann ich mich nicht verbürgen. Ich habe aber alles selbst an mir ausprobiert. Natürlich ist das eine subjektive Auswahl und entspricht meinem momentanen Bewusstseinsstand, wie alles auf dieser Homepage.

Wir befinden uns in einer Zeit, in der Wissen, das früher geheim war oder in längeren Ausbildungen weitergegeben wurde, nun jedem zur Verfügung steht. Dies hat ganz unterschiedliche Folgen. Zum einen ist es leicht, sich über Bücher Wissen der unterbrochenen spirituellen Tradition Europas anzueignen und diese wiederzubeleben, z.B. über Heilpflanzen, Räucherrituale usw. Positiv finde ich auch, dass Informationen viel breiter gestreut werden können und somit der Bewusstwerdungsprozess schneller voranschreitet. Die Methodenvielfalt hat auch den Vorteil, dass jeder genau an dem Punkt abgeholt werden kann, an dem er oder sie gerade steht.
Auf der anderen Seite wird genauso viel Verwirrung und weniger Lichtvolles verbreitet. Dies gilt nicht nur für Informationen durch verschiedene Medien sondern natürlich auch für alle möglichen Menschen. Es geht also darum, weise in diesen Zeiten zu navigieren und selbstverantwortlich und sinnvoll mit der Fülle des Marktes umzugehen. So gibt es zum Beispiel den weit verbreiten Irrtum, dass ein Lehrer gut sein muss, weil dessen Kurse viel nachgefragt werden, weil sie sehr teuer sind oder weil er oder sie ein charismatisches, einnehmende Wesen hat. Dazu Jack Kornfield in dem von mir unten rezensierten Buch: "Man vergisst, dass Überzeugungskraft und Charisma einfach das sind, was sie sind, und dass diese Energien auch Demagogen, Politikern und Entertainern zur Verfügung stehen. Wer über eine besondere Ausstrahlung verfügt, muss nicht gleich weise sein." Trendsetting, schwarzes Marketing und vieles mehr ist auch Bestandteil der - im weitesten Sinne - spirituellen Szene. Die Inhalte der verschiedenen Lehren treffen in kapitalistischen Gesellschaften auf die dort vorherrschenden Werte und Erwartungshaltungen, z.B. auf die Illusion linear ansteigender, ununterbrochener Erfolgsstories, was dem allgemeinen Zyklus des Lebens widerspricht. Das und vieles mehr kann dann in der Kombination alle möglichen Folgen haben.
Auf dem Heilungsweg gibt es einiges zu beachten:
Das Alpha und Omega in meinen Augen: Ihr Herz beziehungsweise Ihre Seele werden Ihnen immer sagen, wer und was für Sie geeignet ist. In letztendlicher Klarheit wissen Sie, warum Sie hier auf der Erde sind und was Ihre Seele für einen Plan hat. Gehen Sie in Zeiten großer Verwirrung und wann immer Sie wollen in die Stille, kommunizieren Sie mit Ihrer Seele und dem "großen Geheimnis" - Gott, wie Sie es immer nennen wollen. Sie werden alle Antworten in Ihnen selbst finden.
Heiler und spirituelle Lehrer können zeitweise Begleiter sein. Aber wir alle sind gleichermaßen reine Seelen. Niemand ist "mehr", "besser" oder "weiter". Das gehört in den Bereich der Illusionen des Egos. Wenn Sie jemand als Begleiter suchen, lernen Sie, mit Ihrem Herzen zu kommunizieren und schauen Sie dem Menschen direkt in die Augen. Eine allgemeine Orientierung bieten die Ethik-Richtlinien des Dachverbandes Geistiges Heilen: LINK. Manchmal reicht auch ganz simpel der gesunde Menschenverstand.
♥ Vorsicht ist geboten, Ansätze, die tief in das Energiesystem eingreifen, zu vermischen oder gleichzeitig anzuwenden. Viele Menschen verfallen zeitweise in einen "Heilungs-Aktionismus" und besuchen ständig die verschiedensten spirituellen Workshops, Trainings, Satsangs, Ausbildungen usw., was eher kontraproduktiv wirken kann. Unser System braucht Zeit zur Integration von Erlebtem oder neuen Erkenntnissen. Fragen Sie notfalls entsprechende Vertreter der einzelnen Richtungen, wenn Sie sich nicht sicher sind. Ansonsten zitiere ich gerne einen Auszug aus dem Herz-Sutra: "Es gibt kein Erreichen, weil es wirklich nichts zu erreichen gibt. Alles ist gut".
♥ Kundalini-Yoga, Runenarbeit, das bekannte Tischerücken, mit dem z.B. Jugendliche herumspielen etc. und schamanische Techniken, um nur einige zu nennen, sind keine Spielerei sondern benötigen eine allgemein stabile Konstitution und große Selbstkenntnis. Einige tiefgreifende Prozesse laufen selbstständig weiter, wenn sie erstmal ausgelöst sind.
Aufgrund des mir persönlich erzählten Berichts eines von den Folgen seiner Handlungen schwer Betroffenen warne ich besonders vor magischen Praktiken jeglicher Art ohne Begleitung, vor allem, wenn in große kollektive Konfliktfelder eingegriffen wird. Auch wenn jemand begleitet, ist es wichtig, dass dieser die verwendeten Symbole, Systeme und Abläufe gut kennt und für das höchste Wohl aller Beteiligten arbeitet. Es kann hier schon einen fundamentalen Unterschied machen, ob ein Symbol auf dem Kopf steht, je nachdem befindet man sich in unterschiedlichen Feldern mit langer Vorgeschichte. Im rein magischen Bereich wird nach wie vor unterrichtet, wie Effekte für den eigenen Vorteil erzielt, und wenn auf Andere Einfluss genommen wird, wird manchmal deren freier Willen nicht beachtet - das halte ich für hochriskante Vorhaben mit völlig unabsehbaren Folgen für alle Beteiligten. Dieses Wissen wird von allen möglichen Leuten auf der ganzen Welt auf allen Ebenen genutzt und ist auch Teil des aktuellen Zustandes des Planeten. Ich sehe es so, dass jeder das Recht auf die von ihm gewählte Erfahrung hat. Deshalb halte ich es für einen Irrtum, man hätte ein Recht, ungefragt Einfluss auf jemand anders zu nehmen, um etwas zum Guten zu wenden (ganz zu schweigen von der Intention, jemand zu schaden).
♥ Es geht nicht um Experimente, Kicks oder spektakuläres Erleben. Jeder Moment im Leben ist spirituelle Praxis. Alles hat seine Zeit.
♥ Wer bei anderen Menschen wie und wo auch immer erlernte Techniken anwendet, trägt auf allen Ebenen die Verantwortung für die Folgen. Der freie Wille aller Beteiligten ist das A und O.
♥ Es wird viel Verwirrung ausgelöst um die sogenannte "Erleuchtung" und wie man diese erreichen kann. Zur Desillusionierung empfehle ich das erste unten rezensierte Buch sowie den Artikel: Eine Satsanglehrerin steigt aus. Daraus das m.E. sehr weise Zitat: "Für viele Jahre auf dem Weg ist Freiheit vom Leiden alles, was wir wollen. Erst viel später ist unsere Absicht rein und klar genug, nur das zu wollen, was ist."
♥ Es ist sehr wichtig zu wissen, dass das Ego die Tendenz hat, sich alles zunutze zu machen und unter Umständen auch die höchste spirituelle Erkenntnis in neue Konstrukte umzuwandeln.
Eine typische Folge ist, dass spirituelle Erkenntnisse dazu verführen, sich über seine Mitmenschen zu stellen und zu missionieren, das heißt, zu meinen, ihnen sagen zu müssen, was sie am besten tun sollten. Letztendlich geht es aber immer um ein vertieftes, urteilsfreies Verstehen der menschlichen Existenz, um das (Wieder)Erlernen bedingungsloser Liebe von einem Selbst und allen Wesen. Im Hohelied der Liebe heißt es: "Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich weissagen könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, also daß ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts."
Unten finden Sie einige Bücher, die helfen, das in uns allen vorhandene Potenzial bedingungsloser Liebe wieder zu beleben und zu praktizieren. Was dann geschieht, ist wahre Verbindung im Jetzt, und Sie machen sich und allen anderen ein großes Geschenk.

Wenn Sie Lust verspüren und sich stabil fühlen, dann begeben Sie sich auf den Weg. Jeder von uns verfügt über Selbstheilungskräfte und eine tiefe innere Weisheit. Etliche sind voraus gegangen und haben zur Orientierung Spuren hinterlassen. Hier sind einige davon.

Wie auch immer Ihr Weg aussehen wird, es wird der richtige sein.

Jack Kornfield
Nach der Erleuchtung Wäsche waschen und Kartoffeln schälen. Wie spirituelle Erfahrung das Leben verändert.

Goldmann 2010

Dieses Buch steht hier zu Beginn, da es das beste spirituelle Buch ist, dass ich je gelesen habe und weil ich mir viel hätte sparen können, hätte ich es am Anfang meines Weges gekannt. Möge es weiterhin viele Leser finden, ihre Illusionen auflösen, so Leid ersparen und zu innerem Frieden verhelfen. So sei es.
Jack Kornfield gilt als einer der bekanntesten Meditationslehrer der USA. Für das Buch sprach er mit etlichen Vertretern der hinduistischen, buddhistischen, christlichen, jüdischen und der Sufi-Tradition über ihre Erfahrungen, wie sie Erleuchtungserlebnisse und Erfahrungen aus zum Teil Jahrzehnten engagierter Praxis im Kloster oder Ashram in den konkreten Alltag umsetzten. Gerade dieser interspirituelle Ansatz macht das Buch unbedingt lesenswert. Vielleicht weil er ihre Anonymität wahrte, äußern sich seine Interviewpartner vollkommen offen zu Krisen, Zusammenbrüchen, Wutanfällen und Eheproblemen und legen dar, wie ihre jeweilige spirituelle Praxis sich in solchen Situationen konkret bewährte. Ein wirklich seltener Schatz, denn normalerweise wird lediglich das höhere Wissen oder die jeweilige Lehre als Theorie vermittelt. Hier aber wird buchstäblich die dreckige Wäsche gewaschen und die Dinge beim Namen genannt. Ein großer Verdienst Kornfields, der auch Psychologe ist und somit westliche und östliche Ansätze vereint. Jedoch reduziert er sich keinesfalls nur auf die Schattenseiten. Genauso einen großen Raum nimmt die Landkarte des spirituellen Wegs ein, und er gibt klare Orientierung zu strittigen Fragen wie den Umgang mit dem Körper, Gefühlen, der Familie und Umweltzerstörung. Seine vielen anschaulichen, berührenden Geschichten, diverse Zen-Anekdoten und trockenen Kommentare haben mir besonders gut gefallen, zum Beispiel "Vor der Erleuchtung hat man in seinem Körper zu leben und nach der Erleuchtung auch". Punkt.
Gerade um den Begriff "Erleuchtung" gibt es in der Szene etliche Missverständnisse und Unklarheiten. Auch in diesem Buch gibt es dazu diverse Meinungen. Kornfield stellt aber klar, dass aktuell wohl niemand im Zustand vollkommener Glückseligkeit ohne jedwede weltlichen Probleme verharrt. Vielmehr, und das wird bei der Lektüre immer wieder sehr deutlich, bewahrt uns wirklich nichts davor, von allen Tripps auch wieder herunterzukommen und auf Erden ganz einfach ein Mensch zu sein.

 

 

Eckhart Tolle & Patrick McDormell
Tolles Tierleben

J. Kamphausen Mediengruppe 2013

Gerade wieder alles ganz schwer und anstrengend? Dann werfen Sie doch einfach einen Blick in "Tolles Tierleben" und erinnern sich - eigentlich alles ganz einfach. Die spirituelle Lehre von Eckhart Tolle anhand von tierischem Verhalten veranschaulicht - "Beobachte einfach mal den Schwanz...manche Hunde brauchst du nur anzusehen - schon ein kleiner Blick genügt - und ihr Schwanz sagt: DAS LEBEN IST GUT DAS! LEBEN IST GUT! Sie rationalisieren nicht groß, warum das Leben gut ist. Sie wissen einfach Bescheid." Der menschlichen Tendenz zur gedanklichen Verkrampfung wird der Genuss an jedem Augenblick und Glück und Achtsamkeit in der Natur gegenübergestellt, umgesetzt in herzigsten Tiercomics des bekannten Zeichners Patrick McDonnell. Da bleibt einem nichts übrig als zu lächeln. Schön auch für Kinder oder als Geschenk.

 

 

James Redfield/ Carol Adrienne
Die Erkenntnisse von Celestine
Das Handbuch zur Arbeit mit den "Neun Erkenntnissen" aus dem Bestseller "Die Prophezeiungen von Celestine"

Ullstein Verlag 2004

Das umfassende Übungshandbuch zum Roman - ein weiterer alter Klassiker, dessen Inhalt ich nach wie vor für nützlich halte. Hier gibt es einen allgemein und gut verständlichen Überblick über das energetische Hin und Her des Lebens sowie Antworten auf Fragen und Vorschläge, wie man seine Energie trotz allem, was geschieht, aufrecht erhält. Ich halte es für sehr sinnvoll, sich immer wieder daran zu erinnern, wie man in einen Flow kommt oder in diesen zurückkehrt und seine Intuition regelmäßig schult, um nicht in kollektiv verbreitete Verhaltensmuster wie Selbstzweifel und -vorwürfe und gegebenenfalls Depression oder Ähnliches zu verfallen. Außerdem enthält das Buch mein Lieblingsmodell für Traumdeutungen, das einen über Fragen unterstützt herauszufinden, was der Traum an individueller Symbolik und dahinter liegenden Weisheiten bereithält. Für mich ein Teil der "Lebensschule" zur Orientierung für diesen Planeten.

 

 

Klaus-Jürgen Becker
Ho`oponopono
Die Kraft der Selbstverantwortung

RiWei-Verlag 2010

Das fast 600 Seiten dicke Werk basiert auf der hawaiianischen Lehre des Ho`oponopono und verdeutlicht, wie alles Leben miteinander verbunden ist und meine Taten, Gedanken und Handlungen verantwortlich sind für alles, was ich erlebe und was um mich herum geschieht. Umgekehrt kann Heilung geschehen, wenn ich die Themen "im Außen" als meine eigenen verstehe und in mir selbst heile. Ähnlich wie bei der Gewaltfreien Kommunikation geschieht dies mit Hilfe einer Abfolge von Sätzen, was einfach erscheint, aber tatsächlich eine große Herausforderung und Kunst ist. Dazu fließen unzählige Übungen und Anregungen aus der langjährigen Praxis Beckers als Lebensberater und Coach ein, die zusammen mit der Ho`op-Idee für eine Erkenntnisdichte und Energieerhöhung sorgen können, die das Buch eher zu einem langjährigen Begleiter als zu einem kurzen pageturner machen. Für die vielbeschworene neue Zeit und das neue Bewusstsein sicher eines der wichtigsten Bücher.

 

 

Kalashatra Govinda
Chakra-Praxisbuch
Spirituelle Übungen für Gesundheit, Harmonie und innere Kraft

Südwest-Verlag 2009

Ein Basiswerk für die praktische Arbeit mit dem Chakrensystem: Ob man seinem vorherrschenden Typ oder Blockaden erkennen möchte, Govinda stellt ein Bündel an Maßnahmen zur Verfügung, sei es aus der Aroma-, Heilkräuter-, Edelstein- Bachblüten- und Yogatherapie ergänzt durch Vokalvibrationsübungen, Affirmationen und Chakra-Energiemassage. Man kan die einzelnen Abläufe gezielt einsetzen, z.B. den für das Wurzelchakra bei einem Burn-Out. Interessante Informationen über Entwicklungshasen im Mutterleib sowie im Lebensablauf im allgemeinen sowie über die Stärkung der Aura und der Prana-Energie runden das Buch ab. Gut auch das Kapitel über die Risiken und den richtigen Umgang mit der Kundalini-Kraft, die im Westen leider allzu oft sorglos gehandhabt wird.

 

 

Marshall B. Rosenberg
Gewaltfreie Kommunikation

Junfermannsche Verlagsbuchhandlung 2010


Die Sprache des Friedens sprechen
Junfermannsche Verlagsbuchhandlung 2009

Die beiden Bücher führen in die Methode der gewaltfreien Kommunikation ein, die Rosenberg in Konfliktgebieten weltweit erfolgreich eingesetzt hat. Er geht davon aus, dass alle Menschen freiwillig und gerne die Bedürfnisse anderer erfüllen, wenn sie darum ohne Druck und Erwartung gebeten werden und dass alle Gewalttaten Ausdruck von unerfüllten Bedürfnissen sind. Deshalb ist die Methode sowohl für die Mikroebene persönlicher Beziehungen als auch für Konflikte zwischen Organisationen, Stämmen usw. geeignet. Während das gleichnamige Buch eher eine grundsätzlich Einführung mit vielen anschaulichen Beispielen darstellt, zeigt "Die Sprache des Friedens sprechen" die ganze Härte der Arbeit in vielen Auseinandersetzungen in der ganzen Welt. Hier redet jemand nicht über seine schönen Theorien, es geht sozusagen ans Eingemachte. Nicht zuletzt bildet Rosenbergs die Arbeit in einem Gefängnis mit einem pädophilen Mehrfachstraftäter eine der spirituell konsequentesten Handlungen, die ich in diesem Bereich kenne. Keine leichte Kost und für traumatisierte Menschen als Lektüre nur teilweise geeignet, aber in seiner Konsequenz ebenfalls Gedanken revolutionierend und dringend notwendig, um mehr Frieden in das weltweite Leid zu bringen.

 

 

Stephen Levine
Sein lassen
Heilung im Leben und im Sterben

J. Kamphausen Verlag 2004

Der amerikanische Dichter und Meditationslehrer schreibt hier basierend auf seiner langjährigen Arbeit mit Tod- und Sterbenskranken voller Liebe, Mitgefühl und Poetik aus buddhistischer Sicht über Themen wie Heilung, Innere Widerstände, Trauer, Vergebung und Frieden im Angesicht des Todes. Zu jedem Kapitel gibt es themenspezifische Meditationsanleitungen. Vor allem seinen Umgang mit Schmerzen jeder Art, seine detailliert Beschreibung von achtsamem Handeln und seine Einfühlsamkeit für die Frauen, mit denen er arbeitete, fand ich bemerkenswert. Bewegend ist auch das Buch „In Liebe umarmen“, in dem er gemeinsam mit seiner Frau Ondrea beschreibt, wie sie durch ihre Liebe und gemeinsame spirituelle Arbeit zwei schwere Erkrankungen von ihr heilen konnten.

 

 

Tsültrim Allione
Den Dämonen Nahrung geben
Buddhistische Techniken zur Konfliktlösung

Goldmann Arkana 2009

Allione hat Teile einer tausend Jahre alten tibetischen Praxis für westliche Leser zu einer leicht selbst anzuwendenden Methode umgeschrieben. Alle inneren Schatten, die man mit sich herumträgt, können durch Konfrontation und einem imaginierten Akt des Fütterns in Verbündete umgewandelt werden. Ein Verfahren, das bei sämtlichen emotionalen und körperlichen Symptomen oder auch einfach nur Alltagsproblemen angewendet werden kann. Es sollte jedoch zusammen mit jemand geübt werden, da die Visualisierung der inneren Schatten überfordernd wirken kann und kreative Unterstützung nötig sein könnte, wenn potenzielle Hindernisse den Prozess erschweren. Lesenswert ist das Buch auch wegen seiner luziden Beschreibung von kollektiven Dämonen in der (vermeintlichen) Außenwelt sowie typischen Fallen auf dem spirituellen Weg.

 

 

Mel Ash
Das Zen der Gesundung
Spirituelle und therapeutische Techniken auf dem Weg von Abhängigkeit zur Freiheit

(nur noch im Internet antiquarisch zu bekommen)

Wenn Levine den sanften Lehrertyp verkörpert, steht Mel Ash für den zornigen Aufwecker. Was kein Wunder ist, denn nach einer schrecklichen Kindheit fand er sich nach Jahren der Alkoholabhängigkeit vor der Wahl, zu sterben oder eine grundlegende Wende herbeizuführen. Er kennt die Mechanismen und Verdrängungsmechanismen von Abhängigen also aus eigener Erfahrung, die unzähligen Ausflüchte und Lügen, mit denen man einen Rückfall rechtfertigt oder gar nicht erst anfängt, etwas zu ändern: "Sagen Sie nicht: ‘Ich habe noch nicht all meine Abhängigkeiten, meine Neurosen, meine Leiden verarbeitet. Meine, meine, meine! Ich, ich, ich! Genug davon!’" In seinem Buch verbindet er als Zen-Meister die 12 Schritte der Anonymen Alkoholiker mit Zen-Buddhismus und zeigt, dass scheinbare Unterschiede nicht besonders ins Gewicht fallen, sondern Spiritualität, unabhängig von Konfessionen ein möglicher Weg der Gesundung sein kann. Dabei ist das Buch durchaus auch für Menschen mit anderen Suchttendenzen interessant oder einfach nur für Leser, die das Phänomen unter spirituellen Aspekten besser verstehen lernen möchten. Gut fand ich seine Hinweise über Fallen und neue Illusionen auf dem spirituellen Weg sowie über vermeintliche Lehrer, die einen von der eigenen Weisheit und somit Unabhängigkeit eher wegführen als darin zu unterstützen. Wunderschön auch das Kapitel, in dem er Präsenz im Spiel mit seinem Sohn beschreibt, sich von diesem einfach führen lässt und pure Freude am Sein erlebt, ohne sich über Passanten und deren Meinung Gedanken zu machen.

 

 

Paul Pearsall
Heilung aus dem Herzen. Die Körper-Seele-Verbindung und die Entdeckung der Lebensenergie

(auf Deutsch nicht mehr lieferbar)

Diese Rezension ist eine Widmung an den bereits verstorbenen Paul Pearsall, der mir mit seinem Buch viel über die Funktionsweise des Verstandes und den Weg des Herzens vermittelt hat. Leider ist diese Ausgabe nur noch in Englisch lieferbar, aber es gibt noch einige andere Bücher von ihm auf Deutsch. Auch wenn das 1999 erschienene Buch vielleicht nicht den neuesten Forschungsstand repräsentiert und man über Organspende geteilter Meinung sein kann, halte ich dieses Buch für eine Schatztruhe für alle Menschen, die sich für die Verbindung zwischen Wissenschaft und altem Heilungswissen interessieren. Denn als Kardiologe und Kenner des hawaiianischen Schamanimus bewegt er sich zwischen diesen beiden Welten, verbindet sie mit Humor, Weisheit und den Erkenntnissen aus seiner eigenen schweren Krebserkrankung. Ausführlich beschreibt er, wie der Verstand sich im Laufe der Evolution zu einem restriktiven Warner und Kontrolleur entwickelt hat und uns heutzutage mehr im Wege steht als weiterhilft. Immer wieder betont er die unterschätzten Ausmaße und Auswirkungen der Übertragung von Lebensenergie von Herz zu Herz bis auf die zelluläre Ebene. Zahlreiche Beispiele aus wissenschaftlichen Experimenten und von Empfängern von Herztransplantaten untermauern seine Thesen. Genial, plastisch und auch sehr lustig in den Ergebnissen finde ich vor allem seine Idee, das Herz und den Verstand gleichermaßen zu Fragen um das Spektrum Heilung fiktiv zu interviewen.

 

 

Dr. med. Christiane Northrup
Frauenkörper - Frauenweisheit
Wie Frauen ihre ursprüngliche Fähigkeit zur Selbstheilung wiederentdecken können

erscheint im Juni 2017 in überarbeiteter Neuauflage im ZS Verlag

"Frauenkörper - Frauenweisheit" ist ein Standardwerk, dass in den USA als Lehrbuch in der Krankenpflegeausbildung und in Krankenhäusern benutzt wird. Der leicht verständliche Stil und die interdisziplinäre Sichtweise macht es aber auch für Laien lesenswert und durchgehend nachvollziehbar. Beschreibungen von frauenspezifischen Krankheiten, Fallgeschichten und ganzheitliche Hintergrundanalysen umfassen den größten Teil des Buches, so dass es als ständiges Nachschlagewerk genutzt werden kann. Manche Kapitel mögen zwar zu kurz erscheinen und natürlich kann man sich über einzelne Thesen streiten. Bemerkenswert finde ich jedoch, wie Northrup klassisches medizinisches Wissen mit fundierter Gesellschaftskritik und einer ganzheitlichen, spirituellen Betrachtungsweise vereint. Heilung umfasst bei ihr die Akzeptanz des individuellen Weges einer Frau und die Unterstützung bei der jeweiligen Entscheidungsfindung. Neben den physischen Aspekten geht Northrup auch auf Aspekte wie Ernährung, Bewegung, das Verhältnis zur eigenen Mutter, Träume und Rituale als Bestandteile des eigenen Heilungsprogramms ein. Mit seinen knapp 800 Seiten finde ich nicht zuletzt das Preis-Leistungsverhältnis sehr überzeugend.

 

 

Margret Madejsky
Lexikon der Frauenkräuter. Inhaltstoffe, Wirkungen, Signaturen, und Anwendungen
Mit über 180 Heilkräuterrezepten

AT Verlag 2015

Ein sehr schön und modern gestaltetes Standardwerk für alle Frauen, die sich für Selbstheilung mit Pflanzenheilkunde interessieren. Die auf das weibliche Leben fokussierten Heilpflanzen werden mit ansprechenden Texten, Fotos und historischen Bildern ergänzt und ausführlich vorgestellt sowie Teemischungen zur Selbstbehandlung vorgeschlagen. Frau erfährt so zum Beispiel, dass Aussehen und spezielle Eigenschaften der Pflanzen in Verbindung stehen zu Planeten und darüber wiederum Rückschlüsse geben zum dazugehörigen Organ. Es gibt außerdem einen Überblick über Göttinnen und ihre pflanzlichen Attribute, über die Herkunft einiger Pflanzennamen sowie einen über die wichtigsten Inhaltsstoffe der Pflanzen wie Alkaloide und Bitterstoffe. Abgerundet wird das Werk mit einem ausführlichen Glossar zu Therapiehinweisen für frauenspezifische Erkrankungen.

 

 

Sylvia Harke
Hochsensibel - Was tun? Der innere Kompass zu Wohlbefinden und Glück
Vianova 6. Auflage 2016

Die Psychologin Sylvia Harke stellt ihrem Bestseller zum Thema Hochsensibilität eine Begriffsdefinition voraus, die klarmacht, dass es sich nicht um ein Krankheitssymptom handelt sondern um eine Veranlagung, mit der es einen speziellen Umgang braucht. Anhand der Dreiheit Körper, Geist und Seele erläutert sie dann, wie ein gelungenes Selbstmanagement auf allen Ebenen aussehen kann. Gut fand ich, dass sie gleich zu Beginn die unterschiedlichen Auswirkungen bei Männern und Frauen beschreibt, und im Kapitel Kindererziehung Eltern von hochsensiblen Kindern Orientierung gibt, sich von nicht zutreffenden Diagnosen wie ADHS, Asperger Syndrom und klassischem Autismus abzugrenzen. Da Harke versucht, weitere große Themen wie Beziehungen, Beruf(ung), Stressprävention und Traumata zu beleuchten, kann einiges im Rahmen des gegebenen Seitenumfangs nicht erschöpfend vertieft werden. Auf der anderen Seite gelingt es ihr dennoch, auch anhand von zahlreichen Übungen und interessanten Interviews meines Erachtens, einen umfassenden Überblick zu Möglichkeiten der Selbstheilung und somit zum Empowerment zur Verfügung zu stellen. Auch wenn man bereits viele Selbsthilferatgeber und Fachliteratur kennt, bietet das Buch genügend neue Erkenntnisse, und für diejenigen, die sich ganz neu mit dem Thema befassen, kann es eine wertvolle Unterstützung sein.

 

 

Julia Cameron
Der Weg des Künstlers
Droemer Knaur 2009

Dieses Buch ist der Klassiker für alle, die ihr Künstlerkind nähren wollen. Ob auf professioneller Ebene oder nur für sich zu Hause alleine, tausende schreiben weltweit die "Morgenseiten" oder führen den wöchentlichen Künstlertreff durch, zwei der beschriebenen Haupttechniken. Kreative Energie in den Fluss zu bringen bedeutet Heilung auf allen Ebenen. Cameron schreibt mit der Autorität derjenigen, die selbst durch lange Prozesse gegangen sind. Warum nicht einfach typische Glaubenssätze wie den der "brotlosen Kunst" aufgeben oder dass nur einige "auserwählte Begabte" Künstler seien. Nehmen wir die Natur als Vorbild, die ständig unendliche Fülle erschafft und großzügig wieder verwirft und fangen einfach ebenfalls an, unsere eigenen Kreationen urteilsfrei in die Welt zu bringen. Das Buch kann dabei Unterstützung und Orientierung sein.

 

 

Geseko von Lüpke
Altes Wissen für eine neue Zeit
Gespräche mit Heilern und Schamanen des 21. Jahrhunderts

Kösel-Verlag 2008

Der Vorteil dieses Buches ist, dass nicht über Schamanismus aus westlich-ethnologischer Sicht berichtet wird sondern Schamanen aus aller Welt selbst zu Wort kommen. Dadurch sind bewegende Einsichten möglich in andere Denkweisen und Kosmologien, die einen ganzheitlichen Umgang mit der Schöpfung aufzeigen. Unter den Interviewten die koreanische Schamanin Hia-ah Park, bekannt durch Clemens Kubys Film „Unterwegs in die nächste Dimension“, der Inuit-Schamane Angaangaq sowie Vertreter der alten europäischen schamanischen Traditionen wie Dusty Miller XIII. und XIV. und der Sami-Schamane Ailo Gaup.
Hier finden Sie ein Interview mit der neuseeländischen Schamanin Wai Turoa Morgan, die auch in diesem Buch vertreten ist: www.mystica.tv/wai-turoa-morgan-about-her-life-as-a-maori-shaman-video

 

 

Clemens Kuby
Unterwegs in die nächste Dimension. DVD

In ruhigem europäischem Erzählstil begibt sich Clemens Kuby in seinem Klassiker von einem Kontinent zum nächsten, um schamanische Heilmethoden teilweise im Selbstexperiment zu testen und zu dokumentieren. Szenen, in denen vor der Kamera ohne OP Gewebeteile aus dem Körper gezogen werden oder der Krebs ausgesaugt und ausgespuckt wird, sind großartige Herausforderungen für westliche Denkschemata. Nach all den beeindruckenden und ungewöhnlichen Heilungen holt der Film dann am Ende alle wieder auf den Teppich und zeigt anhand eines typisch geschlechterspezifischen Konflikts bei einem Schamanentreffen, dass auch diese nur Menschen und ihren jeweiligen kulturellen Rahmenbedingungen verpflichtet sind. Cuby heilte sich übrigens durch die Beschäftigung mit der Thematik selbstständig von einer Querschnittslähmung und ist häufig in den Medien präsent, um das Phänomen der sogenannten "Spontanheilung" bekannter zu machen.
LINK

 

 

Carole und Bruce Hart
For the next seven generations. DVD

Die 13 Großmütter sind eine in Europa noch etwas unbekannte Allianz indigener Frauen aus drei Kontinente, die sich regelmäßig treffen, um ihre Werte angesichts der globalen Situation einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Film begleitet die Frauen über einen Zeitraum von vier Jahren von ihrer ersten Zusammenkunft bis zu den verschiedenen Treffen in der jeweiligen Heimat. Man erhält Einblicke in die Heilarbeit wie bei Flordemayo in New Mexico, wo zum Beispiel mit einer für Aids-Kranke wirksamen Pflanze gearbeitet wird oder reist in den Amazonas zu Maria Freire in eine Gemeinschaft, deren Mitglieder den Tee Santo Daime regelmäßig in Ritualen zur Bewusstseinserweiterung einnehmen. Ihre Friedensarbeit beinhaltet auch der Austausch mit spirituellen Persönlichkeiten wie dem Dalai Lama, eine Audienz beim Vatikan dagegen wird nicht gewährt, ein Ritual auf dem Petersplatz von der Polizei gestört. Trotz der schnellen Schnitte amerikanischer Art kommt die vereinte weibliche Kraft, die Weisheit des Alters und des Wissens in tiefer Naturverbundenheit sehr stark zum Ausdruck und lässt Zuschauer, die sich dafür öffnen wollen, gewiss nicht unberührt.
LINK
Die DVD gibt es mit deutschen Untertiteln z.B. hier:
LINK

 

 

Markus Werner
One Wisdom. DVD

2008 steht Markus Werner in einer Fußgängerzone, betrachtet inmitten des Einkaufstrubels einen Mantrensänger und bemerkt - das kann nicht alles sein. Er begibt sich auf eine Pilgerreise innerhalb Europas und stellt die alten Fragen: Wer bin ich? Warum sind wir hier? Steht etwas Größeres hinter allem, was wir wahrnehmen? Antworten erhält er von verschiedenen spirituellen Lehrern, viele davon aus der christlich-mystischen Tradition. Da das eher selten der Fall ist, macht alleine das den Film schon sehenswert. Denn hier geht es um unsere direkten Wurzeln, mit der so viele Europäer aufgrund der Religionsgeschichte des Christentums ihre Probleme haben und es dann lieber vorziehen, "in die Ferne zu schweifen". Es wird deutlich, dass die mystische Essenz aller Religionen ähnlich ist und eine Vereinigung mit dem Göttlichen immer für möglich gehalten und angestrebt wurde. Dazu gewährt der Filmemacher sehr offen einen authentischen Einblick in seine inneren Veränderungen während der Reise. Passend dazu werden die Bilder immer langsamer, bis Stille einkehrt. Ein sehr berührender und Zuversicht verbreitender Film, zusammengefasst in der Aussage des Inuit-Schamanen Angaangaq, dessen Lebensumfeld von der Erderwärmung extrem betroffen ist: "Du bist doch lebendig! Also bist du die Hoffnung."
LINK
Mit dem Projekt Aufbruch Tour 2015 möchte Markus Werner Gleichgesinnte vernetzen und neue Kooperationen anregen.
LINK

 

 

Velcrow Ripper
Rebellen der Weisheit
Fierce Light - When Spirit Meets Action. DVD

Abgesehen vom schockierenden Beginn und einem am amerikanischen Geschmack orientierten Schnitt bewegt der Film in seinem engagierten Versuch, spirituelle Praxis und politisches Handeln zusammenzuführen und noch existierendes Lagerdenken zu überwinden. Viele prominente Aktivisten wie Alice Walker, Desmond Tutu, Thich Nhat Hahn und die "Baumfrau" Julia Butterfly Hill sprechen über ihre Motivation, trotz massiver Widerstände und Gewalt ihre Ziele weiterzuverfolgen und ihre Kontrahenten nicht abzulehnen oder zu hassen. Am Überzeugendsten zeigt diese Haltung sich an einem Detail im Abspann - hier wird der Prediger genauso aufgeführt wie alle anderen, auch wenn er Waffenverherrlichung und Kriegspropaganda durch religiös verbrämte Ideologie unterstützt. Letztendlich findet der Film zu einfachen, universellen Antworten, die jedoch nicht oft genug wiederholt werden können. Und es wird klar, dass wichtige und wunderschöne Projekte zwar zerstört werden können, dass aber die lebensbejahende Energie, die dahinter steckt, sich immer wieder und wieder neuen Raum suchen wird, um von vorne anzufangen. Nicht zuletzt lohnt sich ein Besuch der Homepage des Films, die als Vernetzungs- und Aktionsplattform dient.
LINK

 

 

Ruedi Gerber
Breath made visible
Anna Halprin - Revolution in Dance. DVD

Anna Halprin, eine der einflussreichsten, aber viel zu wenig bekannten Größen des modernen Tanzes er-tanzte sich ihr ganzes Leben, tanzte mit ihren Kindern, mit Menschen unterschiedlicher Hautfarbe zur Zeit der "Rassenkonflikte", brach alle Tabus und Konventionen der Gesellschaft und Tanzszene, die man sich vorstellen kann. Als eine schwere Krankheit bei ihr diagnostiziert wurde, zeichnete sie ihren Körper und trat vor dem Bild auf - eine unglaublich intensive Szene der Auseinandersetzung mit den eigenen Schmerzen und dem drohenden Tod.
Ein bewegendes Porträt über ein durchtanztes, durcharbeitetes Leben und nicht zuletzt über eine große Liebe, die ihr ganzes Leben begleitete und ihre Arbeit durch die Unterstützung aus dem Hintergrund erst ermöglichte.
LINK

 

 

Anya Schmidt
Pachakútec
Zeit des Wandels. DVD (jetzt auch auf youtube)

Die alten Überlieferungen der Inka besagen, dass die Menschheit jetzt einen großen Wandel durchlebt, der bekannt ist als das PACHAKÚTEC. Es signalisiert das Ende eines großen Zeitzyklus von rund 26.000 Jahren und eine Phase von grundlegenden Veränderungen, die uns in ein neues Zeitalter führen. Für Ñaupany Puma hat diese Energie der Zeitenwende 2007 an Intensität gewonnen. Und so begibt er sich in jenem Jahr auf einen Pilgerweg um die Erde, mit dem Ziel, Erkenntnisse für diese Zeitenwende zu sammeln: Welche Veränderungen stehen jetzt bevor für Mutter Erde und jeden Einzelnen?
Immer den Zeichen der Sonne folgend, reist Ñaupany durch mehrere Kontinente. Er taucht ein in das Mysterium der alten Sonnenvölker und längst vergessener Ur-Weisheit, führt uns durch einzigartige Landschaftswelten und zu einer tiefen Begegnung mit dem Geist von Sonne, Erde und Natur.
Schon bald wird klar: Wir leben in einer kritischen Zeit. Damit der Übergang in eine neue Zeit auf harmonische Weise verlaufen kann, wird sich vieles verändern und erneuern müssen, im Persönlichen, wie im Globalen. Für Ñaupany und andere indigene Gleichgesinnte beginnt damit eine entscheidende Zeit, in der Hoffnung auf die Erfüllung der alten Prophezeiungen: die grundlegende Wandlung im Herzen und der Neubeginn. Wir alle sind die Wendezeit, das PACHAKÚTEC - JETZT. Der Film erhielt den Cosmic Cine Award 2011.

Ñaupany Puma
Pachakútec II
Die Rückkehr des Lichts.
Visionen für eine neue Zeit

In diesem Buch beschreibt Ñaupany seinen Lebensweg: Als Heranwachsender alleine in intensiver Verbindung mit der Natur, den Beginn seiner heilerischen Tätigkeit und die vielen Pilgerreisen auf den Spuren der alten Lichtkulturen der Welt. In etlichen Visionen ausgelöst unter anderem durch regelmäßige Meditationen auf Sonnen-, Wasser- und Feuerenergie gewann er im Laufe der Jahre tiefe Einsichten in die Evolution der Menschheitsgeschichte, sich zuspitzend auf die aktuelle Situation. Diese Meditationen sind aufgeführt, so dass die spirituelle Praxis in der Inka-Sonnen-Tradition auch ganz praktisch erfahren werden kann. Interessant gerade für westliche Spirituelle dürfte sein Wissen über Leben außerhalb unseres Planeten und jenseits unseres Geschichtsbewusstsein sein. Ausführlich stellt er die komplexe, ganzheitliche Gesellschaftsform der Inka und ihre Zerstörung durch die spanischen Invasoren dar und korrigiert so seiner Ansicht nach bestehende Fehlinformationen. Persönlich sehr berührend und interessant fand ich seine Wahrnehmung und Beschreibung seiner Heilungsarbeit in Deutschland - kurz: ein visionärer Blick von einem anderen Kontinent, der erneut das erstarkende indigene Bewusstsein ausdrückt.

Ñaupany Puma und Yerar Chávez
Oraciones.
Prayers to the sun and the earth

Die CD wiederum setzt die oben beschriebenen Botschaften auf musikalischer Ebene um. In der Vereinigung von traditionellen Instrumenten und aktuellen Arrangements ertönen Gesänge und Gebete für Mutter Erde, der Wiederkehr der Sonne und der kosmischen Harmonie.
Bestellungen von DVD, Buch und CD hier

 

 

Sinem Saban, Damien Curtis
Our Generation. DVD

Ich habe diesen Film hier aufgenommen, weil er exemplarisch steht für verschiedenste brennende Konflikte um indigene Gruppierungen und Regierungen oder Wirtschaftskonzernen weltweit. Hier prallt altes Wissen um einen harmonischen Umgang mit der Erde auf ein sehr junges Verhalten, das sich der Konsequenzen seines Handelns nicht bewusst ist. Es wird deutlich, wie die australische Regierung ungebrochen kolonialistisch weiteragiert, mit dem Unterschied, dass keine offene Gewalt mehr ausgeübt wird und die Kinder der Aborigines nicht mehr von ihren Eltern getrennt werden. Grundlage ist auch hier der Kampf um Ressourcen, liegen doch in den entsprechenden Gebieten große Uranvorkommen. Man erfährt viel Unbekanntes, so zum Beispiel, dass in der australischen Verfassung keine Menschenrechte verankert sind. Der Film verhüllt seine Parteinahme für die Aborigines nicht, so haben diese sehr viel Raum, ihre Kosmologie und Sicht der Dinge auszudrücken. Alleine die Konfrontation ihrer Gesichter und der über sie verfügenden weißen PolitikerInnen sowie die starke Musik sorgen für eine Atmosphäre, der man sich nur schwer entziehen kann. Gewinner des Down Under Berlin Film Festival Award 2011.
LINK

 

 


Oya
Zeitschrift

Die von der Oya Medien eG herausgegebene Zeitschrift "Kurskontakte" präsentiert sich seit Anfang 2010 in völlig verändertem, modernen Layout. Damit haben die Kulturell Kreativen und die sogenannte alternative Szene ein wichtiges neues Organ bekommen, um die dringend nötigen Ideen und zukunftsweisenden Projekte einer konstruktiveren Gesellschaftsform weiter zu verbreiten. Es gelang den Machern, die "Veteranen der Bewegung" mit aktuellen Trendforschern wie Holm Friebe zu kreuzen, so dass eine viel größere Zielgruppe angesprochen wird und sich von Themen wie z.B. "Selbermachen" in allen möglichen Facetten inspirieren lassen kann. Jedes Heft quillt über von Informationen, bietet Adressen zum Weiterforschen und ignoriert fröhlich herkömmliche Nachrichtenwerte wie Negativität und Sensationalität. Die finanzielle Unabhängigkeit basiert auf einem Genossenschaftsmodell und verschiedenen Abo-Möglichkeiten. Unter der Homepage können weitere Artikel gelesen und Probehefte bestellt werden.
LINK